Die Grüne Brücke – einzigartig und im Einklang mit der Natur!

Im Jahre 2009 veröffentlichte Rainer Marche´, ein begnadeter Agrarjournalist, einen Artikel über den Zwischenfruchtanbau, in dem er die Arbeit von Dietmar Näser, von mir, porträtierte. Die Überschrift lautete:

            „Dem Boden eine grüne Brücke bauen!“

Das ist seitdem Firmenname und Berufung. Der Boden ist ein Lebewesen und ein Stoffwechselprodukt! Er sollte daher auch als Lebewesen geachtet und behandelt werden. Wir alle leben vom lebenden Boden. Deshalb heißt der Erdboden auch Mutter-Boden.

 

Impuls und Aufgabe

Mit meiner Arbeit will ich erreichen, dass alle gewinnen: die Landwirte, alle essenden Mitmenschen und die Natur selbst. Ich will keine neuen Explorationsmethoden für die Ressourcen des Bodens entwickeln, sondern Methoden schaffen, die den Boden bereichern – mit Fruchtbarkeit und Eigenschaften, die der ganzen Menschheit gut tun.

Es ist mein Ideal, mit Bauern gemeinsam ihre Anbauverfahren agronomisch weiterzuentwickeln, so dass die Lebens- und Wachstumsprozesse im Mittelpunkt der Arbeiten stehen.

Gesunde, ertragreiche Kulturen sind das Spiegelbild gesunder, fruchtbarer Böden. Wie kann ich, als Bauer und Mensch mit den Möglichkeiten meines Betriebs die Bodengesundheit und dessen Fruchtbarkeit wieder herstellen und weiterentwickeln? Indem lebendige Kreisläufe von Kohlenstoff, Wasser und Nährstoffen geschaffen werden. Meine Arbeit ist Anregung und Begleitung.

Ich bin überzeugt, dass nur ein an Idealen ausgerichtetes Unternehmertum wirklich zukunftsfähig ist, d. h. die grassierende Zerstörung der Natur umzukehren und in Aufbauimpulse zu verwandeln vermag.

 

 

 

Jahrestagung der Regenerativen Landwirtschaft - Grüne Brücke

Wir treffen uns!

Neue Entwicklungen, aktuelle Erkenntnisse und Praktikerbeiträge, Diskussion und Austausch!

Erfahren Sie mehr über Smart Mapping, Haney-Albrecht-Bodenuntersuchung und eigene Messung der mikrobiellen Biomasse. Jede Ihrer Arbeiten hinterlässt eine Spur im Bodenleben - aber welche? Wie arbeitet man gezielt für den HUMUS-Aufbau? Dieses Programm wird ergänzt durch Praktikererfahrungen aus den regenerativen Anbauverfahren.

Service:

Ab dem 20. Februar steht die Aufzeichnug im Login Bereich zum Nachschauen zur Verfügung.

Alle Teilnehmer bekommen Ihre Zugangsdaten per E-Mail zugesand.

Preis:

149,- € inkl. MWst.

Die Aufzeichnung kann im Nachgang noch gebucht werden und im Login Bereich nachgeschaut werden. Buchen können Sie die Aufzeichnung über die Anmeldung.