Kultur und Landwirtschaft

Eine Erntefrucht ist in der grünen Branche eine KULTUR.

Dieser Begriff ist aus gutem Grund mehrfach belegt, denn wir alle leben Kultur und von ihr. Die ältesten Zeugnisse menschlicher Kultur, die Höhlenzeichnungen auf Kalimantan, in Spanien und Frankreich, sind Abbildungen jagbarer Tiere. Kunst als bleibender Ausdruck menschlicher Kultur ist also mit der gemeinsamen Sorge um die Ernährung entstanden.

Kultur und Kunst sind heute für mich, für uns von der Grünen Brücke ebenso tägliche Lebensmittel wie die Nahrung. Aus diesem Grund zeigen wir Ihnen gern und selbstbewusst, wie wir uns neben der Arbeit für die Landwirtschaft kulturell engagieren. In der Coronazeit haben wir reichlich an Kulturschaffende verschiedener Genres gespendet.

„Kultur ist jeder zweite Herzschlag unseres Lebens.“ Dieser Satz stammt vom Spanienkämpfer und Mitbegründer der Akademie der Künste der DDR, Hans Marchwitza und er steht bildlich für die Kraft, die uns für den Alltag stärkt und die Intuition verleiht, wie unser Geschäft, das Wissen um die Bodenfruchtbarkeit, weiterentwickelt wird. Die Kultur, die uns trägt, wird ist nur im direkten Kontakt mit ihren Machern erfahrbar, denn die Medien, die von unserem monatlichen Rundfunkbeitrag leben, berichten nicht über uns und unsere Kultur.

Wir begrenzen uns nicht im engen Kasten der Fachlichkeit. Alles ist mit allem verbunden, jeder mit jedem. Landwirtschaft und Gartenbau sind dies in besonderem Maße – jeder sieht es dreimal täglich auf dem Teller oder noch öfter im eigenen Betrieb.

Kulturschaffende erfassen diese Verbindungen mit ihrer fokussierten Sicht auf den Alltag und drücken es durch ihre Person und in ihren Arbeiten aus. Das ist ein Teil der Bildung – bildende Kunst. Kunst und Kultur brauchen wir, um unseren Alltag zum Wohle Aller konstruktiv zu gestalten. Denn wir hier sind nicht nur Agraringenieur und Angestellte, sondern vor allem MENSCHEN, mit Allen und allem verbunden.

Die erfolgreichsten Ladner und Direktvermarkter integrieren kulturelle Angebote. Verpächtertreffen werden zu großen Hoffesten. Und das größte deutsche Rockfestival findet im Grünen auf einer – Wiese! – statt, nicht auf einem LKW-Parkplatz vor einem Gewerbegebiet! Wir laden Sie daher ein, unseren Links zu inspirierenden und befreundeten Künstlern und Kulturschaffende zu folgen.

(weitere Links und Infos folgen in Kürze, die Seite befindet sich noch im Aufbau)

Lyrik und Malerei

Dana Schwarz-Haderek
WORT UND BILD

https://www.danaschwarzhaderek.com/

* * *

http://www.madame-rosa.de

Uta Davids, Kreative Veranstaltungen und Coaching, Puppentheater

 

Kleinkunstbühnen

https://www.q24pirna.de/