Online-Seminare

Update-Tage der regenerativen Landwirtschaft 2021:

Die neuesten Praxiserfahrungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz 2021 wurden von über 20 Praktikern dargestellt. Friedrich Wenz und Dietmar Näser ergänzten die jahresaktuellen Themen. Ein Kompendium der Regenerativen Landwirtschaft! Die Aufzeichnungen sind als Stream  erhältlich.

Sie werden von hier zur Seite von Friedrich Wenz, www.humusfarming.de, weitergeleitet.

..................................................................................................................

Gemeinsames Webinar zur Agroforstwirtschaft mit Triebwerk Witzenhausen + Grüne Brücke + Humusfarming.de

Wir stellen die Grundlagen, praktische Erfahrung, Planung, Anlage und Verwendung von Baum- und Heckenstreifen in Kombination mit der landwirtschaftlichen Flächennutzung dar.

Die Gruppe Triebwerk Witzenhausen plant Agroforstanlagen und vermittelt, was man braucht: Setzlinge, Leistungen, Finanzierung. Ihre Expertise auch in anderen Methoden der regenerativen Landwirtschaft und unsere Erfahrung in der europäischen Praxis ergänzen sich ideal - was liegt näher, als das Thema Agroforst gemeinsam vorzustellen! 

Sehen Sie Planung, Beispiele und Erfahrungen in diesem Online-Seminar.

..............................................................................................................

Unkräuter im Grünland vermeiden - Gülle beleben

Gemeinsam mit Christoph Fischer von EM-Chiemgau moderiert.

Grünland ist grün - ist die weit verbreitete Meinung. Jeder Landwirt, der Grünland bewirtschaftet, kennt den Ärger mit den Unkräutern.

Erfahren Sie in diesem Online-Seminar die Ursachen des Auftretens der Grünland-Unkräuter. Erfahren Sie von Praktikern, wie sie durch Vermeiden von Fehlern, die das Bodenleben schädigen, Unkrautdruck senken. Sehen Sie, wie die regenerative Bewirtschaftung von Grünlandschlägen das Unkrautproblem löst.

Viele Landwirtschaftsbetriebe haben auf Spalten aufgestallt und verwenden die Gülle als Wirtschaftsdünger. Der arbeitswirtschaftliche Vorteil zählt. Gleichzeitig wächst aber auch viel Unkraut auf dem Grünland der Güllebetriebe. Lernen Sie kennen, wie Sie die Gülle durch Belebung im Düngewert steigern und welche Erfahrungen die Anwenderbetriebe dabei machen.

Ist die Gülle behandelt, nimmt der Futterertrag zu und das Unkraut nimmt ab. So sind beide Themen verbunden. 

...............................................................................................................

Pflanzenfermente - mikrobielle Prozesslenkung bei der Bodenbearbeitung

Herstellung, Qualitätssicherung und Anwendung von Pflanzenfermenten in der Landwirtschaft - ein Online-Seminar von Dietmar Näser und Friedrich Wenz. Die Grundlagen, die Herstellung, die Qualitätssicherung und der Einsatz von Fermenten in der Praxis werden in einem ausführlichen Vortrag und mit zahlreichen Praxisvideos erläutert. 

....................................................................................................................

Die Albrecht - Bodenuntersuchung verstehen

Friedrich Wenz und Dietmar Näser erklären die Albrecht-Boden-Untersuchung praxisnah auf der Grundlage von vielen Beispielen.

Düngung ist die Basis der Erträge, gemeinsam mit der Nährstoffaufnahme aus dem Boden. Das setzt Nährstoffverfügbarkeit aus dem Boden voraus - eine Leistung des Bodenlebens! 

Düngung kann garefördernd wirken oder verschlechtert die Gare. Das begrenzt den Ausnutzungsgrad eben dieser Düngung. In den letzten Jahren haben viele Landwirte Ertragsschwankungen trotz ausreichender Düngung erleben müssen. Das Wetter ist nicht veränderbar, aber die Leistungsfähigkeit des Bodenlebens können Sie verbessern! Ein Werkzeug dazu ist die Boden belebende Düngung auf der Grundlage einer Bodenuntersuchung nach Albrecht.

Themen:
- Nährstoffverhältnisse, besonders der Kationen, prägen die Bodenstruktur
- steigende Humusgehalte können die Wirkung der Düngung verbessern
- Die Albrecht-Bodenuntersuchung: Wie, wann und wie oft beproben?
- Ergebnisreport und Düngungsempfehlung: Was steht drin? Wie plant man damit? Wie setzt man sie um?
- Wie fördert man die N-Aufnahme der Kultur, ohne die Düngung gleichzeitig steigern zu müssen?
- Wie macht man Phosphor verfügbar?
- Wie kontrolliert man die Nährstoffaufnahme?
- Blattdüngung
- Düngung auf dem Grünland - eine oft unterschätzte Ertragsreserve!
.....................................................................................................................

Maisanbau regenerativ

Themen:
- Der Maisanbau in der regenerativen Landwirtschaft
- Mikrobielle Eigenschaften von Mais
- Wintergrüne Zwischenfrucht schälen
- Düngung für Mais und Bodenleben, Erhöhung der Düngewirkung
- maisgerechte Saatbettbereitung und Maissaat
- Unkraut vermeiden
- ertragsbegrenzenden Streß reduzieren, Kontrolle der Nährstoffaufnahme, Erntequalität sichern

......................................................................................................................

Rapsanbau regenerativ, Herbst

Im Mittelpunkt des ersten Webinars zum regenerativen Rapsanbau stehen die Vorbereitung, die Saat und die ersten Schritte für eine gute Wirtschaftlichkeit, einen hohen Rapsertrag und einen abnehmenden agrochemischen Input. Es vermittelt praxisnah die Grundlagen und zeigt an Beispielen Empfehlungen für die eigenen Entscheidungen.

.......................................................................................................................

Rapsanbau und Wintergetreide regenerativ, zeitiges Frühjahr

Beobachtungen und Maßnahmen ab Vegetationsbeginn:
- Rapsanbau regenerativ - Kultur und Bodenleben im Blick
- Wie sollte regenerativ angebauter Raps im Erstfrühling, dem Vegetationsbeginn aussehen
- Früher Rüßlerdruck: Ursachen und Einschätzung des Gefährdungspotentials
- Phomablattflecken: Ursachen und Senkung der Anfälligkeit
- Bodenleben schonende Düngung, Steigerung der Nährstoffaufnahme aus dem Bodenstoffwechsel
- Bodenleben unter Wintergetreide aufwecken
- Bestockung das wichtigste Ertragsmerkmal des Getreides ausprägen
.......................................................................................................................

Rapsanbau und Wintergetreide regenerativ, ab Vollfrühling

Der 2. Teil des Online-Seminars zum regenerativen Anbau von Raps und Wintergetreide. Im Mittelpunkt dieses Seminars steht die Zeit ab dem Vollfrühling - Schoßbeginn der Winterungen.

Themen:
- die Stufen der Pflanzengesundheit nach John Kempf im Getreide und Raps umsetzen
- die Triebreduktion verzögern die Wasseraufnahme aus dem Boden sichern
- geringe Anfälligkeit gegen Krankheiten und Schaderreger im Schossen herstellen
- die Anfälligkeit für Rapsglanzkäfer, Knospenwelke und Blattkrankheiten senken
- hohe Kornzahl /Schote und Schotenanzahl / Pflanze als Ergebnis perfekter Interaktion mit dem Bodenleben

.......................................................................................................................

Alle Angebote gelten jeweils für ein Jahr.